Der Tag des guten Lebens

Freies Projekt

Erscheinungsbild für den Tag des guten Lebens in Zusammenarbeit mit Jacqueline Ullmann

Nachhaltigkeitsaspekt

Die Großstädte in Deutschland werden immer anonymer und für den Verkehr optimiert. Räume, in denen soziale Begegnungen gefördert werden, werden immer kleiner. Die Herausforderung der Zukunft wird sein, die Nachbarschaften in den deutschen Städten zu stärken und die Gestaltung von Freiraum aktiv anzugehen.

Akteur

Seit 2013 findet in Köln der von Davide Brocchi initiierte „Tag des guten Lebens“ statt. Durch Nachbarschaftstreffen und einem autofreien Sonntag sind die Bürger eingeladen, den Raum der Stadt neu zu erleben und mit verschiedensten Aktionen selbst zu gestalten. Das erfolgreiche Konzept soll nun auf weitere Städte und deren individuelle Nachbarschaften erweitert werden. Eine der ersten Nachbarschaften ist das Brüsseler Kiez im Berliner Stadtteil Wedding.

Konzept

Das Erscheinungsbild für den Tag des guten Lebens spiegelt die Eigenschaften dieses Events wider. Durch Konstanten und Variablen wird sowohl ein übergreifender Wiedererkennungswert geschaffen, als auch die individuellen Nachbarschaften im Einzelnen hervorgehoben. Zentrale Elemente sind hier die kontrastreiche Farb- und Bildwelt, die die Vielfalt der Bewohner hervorhebt, sowie das variable Logo, bestehend aus einer Wortmarke und dem Umriss der jeweiligen Nachbarschaft. Der Tag des guten Lebens wird sowohl durch Printmedien als auch digital in den Social-Media-Kanälen kommuniziert.